SG Frankenhausen
Eishockey - Volleyball

Verein





Unser Verein, in dem die Sportarten Eishockey und Volleyball betrieben werden, steht unter der Leitung von Karsten Dörr. 

     Kurzbiographie  "eine Legende lebt"    

 

1871 erfolgte die Gründung als Turnverein Frankenhausen.  

1876 Fahnenweihe  

1906 kam eine Sängerriege dazu. 

ab 1922 entwickelte sich der Winter­sport.  

Und schon 4 Jahre 1926  nahm man an der 1. Internationalen Arbeiterolympiade in Frankfurt am Main teil.  

1934 wurde der deutsche Arbeiter- Sportbund verboten. Nun mußte was neues her, den Sport im Verein wollte man ja weiter machen. Also bekam der alte Verein einen neuen Namen.  

1946 wurde die SG FANKENHAUSEN gegründet.  

1948/49 ging es so richtig los mit dem Eishockey, denn da wurden die Frankenhausener Ostzonenmeister.  

1949 Bau und Weihe des Eisstadions unter der Autobahnbrücke.  

Durch bessere Trainigsbedinungen kamen auch sensationelle Erfolge  

1950 und 1951 wurde die Eishockeyer des Vereins  Republiksieger  

1952 erfolgte der Übertritt zur BSG Wismut, obwohl der Verein selbst über 400 Mitglieder zählte. Unter dem Dach dieser BSG fanden die Sektionen Eishockey, Eisschnelllauf, Eisstockschie­ßen, Frauen- und Männerturnen, Schach, Leichtathletik, Faustball, Handball und Tischtennis ein Zuhause. Die Eingliederung in den Sportclub Wismut Karl-Marx-Stadt erfolgte 1954, in deren Folge dann auch interna­tionale Spiele gegen Mannschaften aus skandinavischen Ländern, der Sowjetunion, Tschechoslowakei und Polen ausgetragen wurden. Dann erfolgte die Auflösung des traditionsreichen Eishockeyteams, wodurch sich bekannte Eishockeyer, wie Kratzsch, Porzig und Rönl dem ASK Crimmitschau anschlossen.  

1972 mußte der der Eishockey in Crimmitschau aufgeslöst werden. Es war der Mielke-Befehl (DDR), die älteren unter uns können sich bestimmt noch gut daran erinnern.  

1994 wurde der Verein neu gegründet. Und mit neuem sportlichen Ehrgeiz ging es auch gleich voll zur Sache.
Der Verein stand ab da unter der Leitung von Guntram Penker. In der Stadt war Guntram kein Unbekannter, widmete er sich doch in seiner Freizeit der Fotografie, wobei er innerhalb des Kunstvereins Aus­stellungen mitorganisierte und -belegte. 

1998 wurde in der SG Frankenhausen - als 2. Abteilung des Vereins eine Volleyball Abteilung gegründet, die im Laufe der Jahre im Freizeitbereich recht erfolgreich ist. Oberhaupt die­ser Abteilung war Frank Süß.
  

2004 feierte der Verein SG Frankenhausen sein 10 Jähriges Jubiläum. Mit großer Unterstützung der Sponsoren war es ein riesen Erfolg.  

2007 wurde die Patenschaft für die Volleyballplätze im Sahnbad Crimmitschau besiegelt.

2008 zum Neujahrsempfang der Stadt Crimmitschau wurde Dagmar Lehmann für ihre Arbeit im Verein ausgezeichnet.

2015 Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung, am Freitag den 17.04.2015, ist bei der SG Frankenhausen eine "Ära" zu Ende gegangen. Unser langjähriger Präsident Guntram Penker hat sein Amt des Vereinsvorsitzenden niedergelegt und an Karsten Dörr, der von den Mitgliedern gewählt wurde, weitergegeben. Wir bedanken uns bei Guntram für seine lange und aufopferungsvolle Arbeit. Guntram wird nun als erstes Mitglied der SGF zum Ehrenpräsident ernannt. Wir hoffen auch weiterhin auf sein Urteil in Fragen des Vereins. Wir wünschen weiterhin Karsten Dörr viel Erfolg in seinem neuen Amt.
Des weiteren würde Jürgen Wolfram unser Schatzmeister auf eigenen Wunsch aus seinem Amt entlassen.
Die Mitglieder der SG Frankenhausen haben am Freitag einen neuen 7 köpfigen Vorstand gewählt, dem wünschen wir eine erfolgreiche Arbeit.